Liebe Vereinsmitglieder,

leider werden wir auch weiterhin mit dem Corona-Virus leben müssen. Insbesondere die Omikron – Variante erschwert ab Montag, den 10. Januar 2022 den Sport in Innenräumen. Denn dann gilt die 2G PLUS Regel.

D.h. jedes Vereinsmitglied muss neben seines Impfstatus auch ein negatives, aktuelles Impfzertifiakt vorlegen. Bei jedem Training neu. Beim Wettkampfsport natürlich auch.

Das gilt ab Donnerstag in NRW

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes gilt ab Donnerstag. Sie legt fest, dass im gesamten Freizeitbereich, wo man keine Maske tragen kann und wo zuvor 2G galt, nun die Verschärfung mit 2G-plus kommt. Das bedeutet konkret, es reicht nicht, nachweislich zweimal geimpft oder genesen zu sein. Zusätzlich muss noch ein aktueller negativer Test vorgelegt werden. Dies kann – das ist neu – auch vor Ort mit einem Selbsttest unter Aufsicht geschehen.

Die große Ausnahme bei dieser Regel: Wer geboostert ist, muss keinen Test vorlegen. Dahinter steckt auch der politische Wille, mehr Menschen zur in der Regel dritten Impfung zu motivieren. Das sagte Laumann ganz offen: Die Menschen sollten sehen, „dass es gut ist, eine Auffrischungsimpfung zu haben“. Und eine weitere Ausnahme gibt es: Wer zweimal geimpft war, sich dennoch infiziert hat und davon genesen ist, der muss ebenfalls keinen zusätzlichen Test vorlegen.

Nichtsdestotrotz  fordert der Vorstand von allen Trainern/ÜL die gültigen Bestimmungen zu kontrollieren, zu dokumentieren und zeitlich begrenzt zu archivieren. Außerdem werden die Trainer verpflichtet, Ihre Kontroll-Listen spätestens am Tag nach dem Training an den Vereinsvorstand

corona-check@tv-hasperbach.de

weiterzuleiten.

Anders geht es leider nicht. 

WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS! Bleibt uns treu! Und bleibt gesund.

für den geschäftsführenden Vorstand

Hans Jürgen Würfel
1. Vorsitzender